• News im Gesundheitswesen, Politik und Wirtschaft

Robert Malone: Die Risiko-Nutzen-Analyse ist nicht einmal annähernd vergleichbar

GIENGEN (Pflegekräfte Service GmbH) – Robert Malone, der renommierte Virologe berichtet im nachfolgenden Videobeitrag über die “Risiko-Nutzen-Analyse” im Zusammenhang mit der Applikation der sogenannten “Corona-Schutzimpfungen”.

Robert Malone, über die Auswirkungen der sogenannten “Schutzimpfungen”

Mein Name ist Robert Malone, und ich spreche zu Ihnen als Eltern, Großeltern, Arzt und Wissenschaftler. Normalerweise lese ich nicht von einer vorbereiteten Rede ab, aber dies ist so wichtig, dass ich sichergehen wollte, dass ich jedes einzelne Wort und jede wissenschaftliche Tatsache richtig wiedergebe.

Ich stehe zu dieser Aussage, da ich mich beruflich mit der Erforschung und Entwicklung von Impfstoffen befasst habe. Ich bin gegen COVID geimpft und bin generell für Impfungen. Ich habe meine gesamte berufliche Laufbahn der Entwicklung sicherer und wirksamer Methoden zur Verhütung und Behandlung von Infektionskrankheiten gewidmet.

Bevor Sie Ihr Kind impfen lassen – eine Entscheidung, die nicht rückgängig zu machen ist – möchte ich Ihnen die wissenschaftlichen Fakten über diesen genetischen Impfstoff mitteilen, der auf der von mir entwickelten mRNA-Impfstofftechnologie basiert:

Es gibt drei Punkte, die Eltern verstehen müssen:

Der erste ist, dass ein virales Gen in die Zellen Ihrer Kinder injiziert wird. Dieses Gen zwingt den Körper Ihres Kindes dazu, giftige Spike-Proteine zu produzieren. Diese Proteine verursachen oft dauerhafte Schäden an wichtigen Organen der Kinder, darunter

  • Ihr Gehirn und Nervensystem
  • Herz und Blutgefäße, einschließlich Blutgerinnsel
  • Ihr Fortpflanzungssystem
  • Und dieser Impfstoff kann grundlegende Veränderungen in ihrem Immunsystem auslösen
  • Das Besorgniserregende daran ist, dass diese Schäden, wenn sie einmal eingetreten sind, irreparabel sind
  • Man kann die Läsionen in ihrem Gehirn nicht reparieren
  • Man kann die Vernarbung des Herzgewebes nicht reparieren
  • Man kann ein genetisch zurückgesetztes Immunsystem nicht reparieren, und
  • Dieser Impfstoff kann reproduktive Schäden verursachen, die sich auf zukünftige Generationen Ihrer Familie auswirken könnten.

Der zweite Punkt, über den Sie Bescheid wissen müssen, ist die Tatsache, dass diese neuartige Technologie noch nicht ausreichend getestet wurde.

  • Wir brauchen mindestens 5 Jahre an Tests/Forschung, bevor wir die Risiken wirklich verstehen können
  • Schäden und Risiken von neuen Medikamenten werden oft erst viele Jahre später bekannt
  • Fragen Sie sich selbst, ob Sie wollen, dass Ihr eigenes Kind am radikalsten medizinischen Experiment der Menschheitsgeschichte teilnimmt

Ein letzter Punkt: Der Grund, den man Ihnen gibt, um Ihr Kind zu impfen, ist eine Lüge.

  • Ihre Kinder stellen keine Gefahr für ihre Eltern oder Großeltern dar
  • Das Gegenteil ist der Fall. Ihre Immunität nach der COVID-Infektion ist entscheidend, um Ihre Familie, wenn nicht sogar die ganze Welt vor dieser Krankheit zu retten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es für Ihre Kinder oder Ihre Familie keinen Nutzen hat, Ihre Kinder gegen die geringen Risiken des Virus zu impfen, wenn man die bekannten Gesundheitsrisiken des Impfstoffs bedenkt, mit denen Sie als Eltern und Ihre Kinder möglicherweise für den Rest ihres Lebens leben müssen.

Die Risiko-Nutzen-Analyse ist nicht einmal annähernd vergleichbar.

Rechtlicher Hinweis: Das Eigentumsrecht des Berichtes und des Bildmaterials liegt bei den Erstellern, genannten Personen bzw. Autoren. Die Meinungen und Aussagen spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Pflegekräfte Service GmbH wider. Der Beitrag dient der Information und dem Hinterfragen, der aktuellen Situation zur Thematik: ,,Umgang und Maßnahmen der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Corona-Krise”.

Pflegekräfte Service GmbH

Hauptsitz der Gesellschaft
Memminger Torstraße 16-18 
89537 Giengen an der Brenz

Kontakt
Telefon: +49 (0) 73 22 95 45 080
Telefax: +49 (0) 73 22 95 45 081
E-Mail: info@pflegekräfte-service.de
Website: www.pflegekräfte-service.de