• News im Gesundheitswesen

Deutliche Untersterblichkeit im März 2021 – aber Regierung weiß von nichts

GIENGEN/BRENZ (Pflegekräfte Service GmbH) – Boris Reitschuster berichtet von der Bundespressekonferenz direkt aus Berlin. Nach einer Hochrechnung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) sind im März 2021 in Deutschland 81.359 Menschen gestorben.

Diese Zahl liegt 11 Prozent oder 9.714 Fälle unter dem Durchschnitt der Jahre 2017 bis 2020 für diesen Monat. In der 13. Kalenderwoche (vom 29. März bis 4. April) 2021 lagen die Sterbefallzahlen 6 Prozent oder 1.077 Fälle unter dem Vierjahresdurchschnitt für diese Woche. Dies geht aus einer Sonderauswertung der vorläufigen Sterbefallzahlen hervor. Diese Nachricht hat natürlich in einer „Pandemielage“, wenn der Bundestag kurz davorsteht, die weitreichendsten Einschränkungen der Grundrechte seit Bestehen der Bundesrepublik Deutschland auf Bundesebene zu beschließen, eine ganz besondere Relevanz.

Hier geht es zum Videobeitrag von Boris Reitschuster

Boris Reitschuster ist ein deutscher Journalist, Blogger und Sachbuchautor. Er gilt als Osteuropa-Experte und wurde durch seine Bücher über das zeitgenössische Russland bekannt, darunter die Bestseller Putins Demokratur und Putins verdeckter Krieg.

Seit dem Frühjahr 2020 recherchiert er als einiger der Wenigen unabhängigen und freien Journalisten, über die Ursachen, Zusammenhänge und eingeleiteten Maßnahmen im Kontext der ,,Corona-Krise”.

Rechtlicher Hinweis: Das Eigentumsrecht des Berichtes und des Bildmaterials liegt bei den Erstellern, genannten Personen bzw. Autoren. Die Meinungen und Aussagen spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Pflegekräfte Service® wider.

Pflegekräfte Service GmbH

Hauptsitz der Gesellschaft
Memminger Torstraße 16-18 
89537 Giengen an der Brenz

Kontakt
Telefon: +49 (0) 73 22 95 45 080
Telefax: +49 (0) 73 22 95 45 081
E-Mail: info@pflegekräfte-service.de
Website: www.pflegekräfte-service.de